Motorrad

Die Palzki-Kids und der kri­mi­nel­le Motorradfahrer 

Autor: Harald Schneider

„Euer Vater ist wirk­lich ein Kriminalpolizist?“, fragt der neu­gie­ri­ge Kevin die bei­den Palzki-Kids.

Paul und Melanie machen mit ihren Eltern Urlaub auf einem Bauernhof bei Kempten im Allgäu. Der neun­jäh­ri­ge Paul und sei­ne drei Jahre älte­re Schwester Melanie fin­den es toll, dass es auf dem Hof so vie­le ver­schie­de­ne Tiere zu bestau­nen gibt.

Sogar beim Kühe mel­ken durf­ten sie schon hel­fen. Ein ande­res Mal durf­ten sie die Eier, die die Hühner frisch gelegt hat­ten, ein­sam­meln. Die Besitzer des Bauernhofes, Herr und Frau Winterkorn, neh­men sich viel Zeit, um der gan­zen Familie Palzki alles zu erklären.

Nur mit dem Sohn Kevin Winterkorn haben sie so ihre Probleme. Ständig schleicht er hin­ter ihnen her und ver­sucht, sie mit aller­hand Streichen zu erschre­cken. Und wenn er das aus­nahms­wei­se mal nicht tut, dann erzählt er haar­sträu­ben­de Geschichten, die er angeb­lich selbst erlebt hat.

„Ja, unser Vater ist der bes­te Kriminalpolizist in der gan­zen Pfalz“, ant­wor­tet Paul stolz. Seine Schwester ergänzt: „Manchmal müs­sen wir ihm aber hel­fen, damit er sei­ne kniff­li­gen Fälle lösen kann.“

„Langweilig“, ant­wor­tet Kevin. „Ich habe mal ganz neben­bei gehol­fen, einen rich­ti­gen Bankräuber festzunehmen.“

„Du?“, fra­gen die Palzki-Kids erstaunt zurück, „nie im Leben!“

„Stimmt aber.“ Kevin lässt nicht locker. „Das ging alles ganz schnell. Ich saß im letz­ten Sommer am Brunnen vor dem Rathaus und hat­te gera­de ein Schokoladeneis in der Hand. Auf ein­mal kam dort auf der schma­len Straße ein Motorradfahrer ange­braust, obwohl es eine Tempo-30-Zone ist.

Der fuhr so schnell, dass ich ihn nur für eine Sekunde von vor­ne sehen konn­te, da war er schon wie­der weg. Doch das hat gereicht, um mir das Nummernschild zu mer­ken. Ein paar Minuten spä­ter kamen dann Polizeiautos mit Martinshorn und such­ten ver­geb­lich das Motorrad und den Fahrer.

Anschließend sind die Polizisten dann zu allen Leuten gegan­gen, die sich vor dem Rathaus auf­ge­hal­ten haben. Da habe ich erfah­ren, dass der Fahrer des Motorrads die Sparkasse über­fal­len hat. Und ich kann euch sagen, die Polizisten haben schön gestaunt, als ich ihnen das Nummernschild genannt habe.“

Paul und Melanie schüt­teln den Kopf. „Das war wie­der ein­mal eine dei­ner Lügengeschichten, Kevin Winterkorn! Deine Erzählung glaubst du doch selbst nicht.“

Frage: Was ist den Palzki-Kids aufgefallen?

Antwort: .redlihcsnremmuN eniek enrov nebah redärrotoM